DE FR
Anmelden
Merkliste
Warenkorb
(leer)
Zur Fachbuchhandlung

    Jahrbuch für Migrationsrecht 2009/2010 - Annuaire du droit de la migration 2009/2010

    Jahrbuch für Migrationsrecht 2009/2010 - Annuaire du droit de la migration 2009/2010
    Sofort lieferbar
    CHF88.00
    In den Warenkorb

    Jahrbuch für Migrationsrecht 2009/2010 - Annuaire du droit de la migration 2009/2010

    (deutsch/französisch)
    Erscheinungsjahr2010
    Auflage1. Auflage
    ISBN978-3-7272-2766-0
    SpracheDeutsch
    Seiten470
    ProdukttypBuch (Broschiert)

    Das aktuelle "Jahrbuch für Migrationsrecht" befasst sich schwergewichtig mit dem Thema "Freizügigkeit" in seinen verschiedenen Bezügen: Im Vordergrund steht der Blick der Praxis auf die Anwendung des Freizügigkeitsabkommens in der Schweiz, der sich zwei Referate widmen. Aus europäischer Perspektive befassen sich drei Beiträge mit der Freizügigkeit der Unionsbürger, der Bedeutung von Schengen für das Einreise- und Aufenthaltsrecht und mit dem europäischen Asylharmonisierungsprozess. Den Abschluss bildet eine grundsätzliche Diskussion eines "Rechts auf Einwanderung". Aus aktuellem Anlass der bevorstehenden Abstimmung über die Ausschaffungsinitiative widmet sich ein Beitrag dem Thema straffällige Ausländer.
    Der dokumentarische Teil des Jahrbuchs beschlägt den Zeitraum Mitte 2009 bis Mitte 2010 und berichtet umfassend über die Praxis des Bundesgerichts, des Bundesverwaltungsgerichts und des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte mit Bedeutung für das Migrationsrecht. Nachgezeichnet wird im Weiteren die Rechtsentwicklung in der Schweiz, in der EU und in weiteren internationalen Gremien, einschliesslich der Menschenrechtsorgane der UNO. Der Band enthält eine Bibliographie des schweizerischen Migrationsrechts.

    Le présent "Annuaire du droit des migrations" se concentre essentiellement sur le thème de la "libre circulation" dans ses divers aspects: en premier lieu, il est question de la pratique en Suisse relative à l'application de l'Accord sur la libre circulation des personnes. Dans une perspective européenne, trois contributions s'intéressent à la qualité de citoyen européen, à la signification de Schengen à propos du droit d'entrée et de séjour ainsi qu'à une harmonisation de la procédure en matière d'asile au niveau européen. Un autre rapport traite de la question fondamentale d'un "droit à l'immigration". A la veille du vote sur l'initiative pour le renvoi des criminels dangereux, un article fait le point sur les délinquants étrangers.
    Dans sa partie documentaire, l'annuaire, qui couvre la période allant du milieu de l'année 2009 au milieu de l'année 2010, contient une présentation complète de la jurisprudence du Tribunal fédéral, du Tribunal administratif fédéral et de la Cour européenne des droits de l'homme rendue en matière du droit de la migration. Les développements juridiques en Suisse, au sein de l'Union européenne, ainsi que dans d'autres instances internationales, y compris les organes des droits de l'homme de l'ONU, sont également exposés dans cet ouvrage. Enfin, l'ouvrage contient une bibliographie du droit suisse des migrations.

    E-Book