DE FR
Anmelden
Merkliste
Warenkorb
(leer)
Zur Fachbuchhandlung

    Kriminalität, Strafrecht und Föderalismus Criminalité, justice pénale et fédéralisme

    Kriminalität, Strafrecht und Föderalismus  Criminalité, justice pénale et fédéralisme
    Erhältlich ab April
    ca.CHF68.00
    In den Warenkorb

    Kriminalität, Strafrecht und Föderalismus Criminalité, justice pénale et fédéralisme

    (deutsch/französisch)
    Erscheinungsjahr2019
    Auflage1. Auflage
    ISBN978-3-7272-2598-7
    SpracheMehrsprachig
    Seiten284
    ProdukttypBuch (Broschiert)
    Detailwarengruppe Kriminologie

    Der stark föderalistische Aufbau des schweizerischen Staates führt dazu, dass das Strafrecht, das Strafprozessrecht und die Grundprinzipien des Justizvollzugs nicht nur spät vereinheitlicht wurden, sondern dass der Vollzug der Rechtsnormen weiterhin nahezu ausschliesslich den Kantonen überlassen wird. Die Komplexität des föderalistischen Aufbaus von Polizei, Justiz und Justizvollzug ist vielen Bürgerinnen und Bürgern wenig bekannt. Noch weit weniger bekannt sind die Schnittstellenprobleme, die Kompetenzkonflikte, die vielfältigen Abstimmungsprozesse in der Entscheidfindung, die Kooperationsschwierigkeiten und die Fragen nach der Effizienz dieses Systems. Der Tagungsband umfasst die Beiträge des Kongresses 2018 der Schweizerischen Arbeitsgruppe für Kriminologie, der dem Thema «Kriminalität, Strafrecht und Föderalismus» gewidmet war.

    Le fédéralisme prononcé de la Suisse a pour conséquence que le droit pénal, la procédure pénale et les principes régissant l’exécution des sanctions n’ont été unifiés que récemment, et que l’exécution du droit lui-même relève encore de la compétence des cantons. Bon nombre de citoyens savent peu de choses de la complexité du fédéralisme et des obstacles à une bonne coopération entre la Confédération et les cantons. Entre interfaces problématiques, conflits de compétences et procédures de décision très différentes d’un endroit à l’autre, la coopération peut être difficile et l’efficacité du système peut en pâtir. Cet ouvrage collectif rassemble les Actes du colloque 2018 du Groupe suisse de criminologie qui portait sur le thème « Criminalité, justice pénale et fédéralisme».