DE FR
Anmelden
Merkliste
Warenkorb
(leer)
Zur Fachbuchhandlung

    Presse und unlauterer Wettbewerb

    Presse und unlauterer Wettbewerb
    Sofort lieferbar
    CHF72.00
    In den Warenkorb

    Presse und unlauterer Wettbewerb

    Vorschläge zur Vermeidung und Bewältigung von Konflikten
    Erscheinungsjahr1999
    Auflage1. Auflage
    ISBN978-3-7272-0598-9
    SpracheDeutsch
    Seiten170
    ProdukttypBuch (Broschiert)
    Detailwarengruppe Wettbewerbsrecht

    Zehn Jahre nach Inkrafttreten des revidierten Bundesgesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) ist die Rechtslage für Journalisten nach wie vor nicht restlos geklärt: Bekannte Fälle wie "Contra-Schmerz" und "Mikrowellenherd" machen deutlich, dass die kritische Wirtschaftsberichterstattung oder die Veröffentlichung von Warentests zu einem oft schwer einzuschätzenden Risiko geworden ist. Der Autor zeigt auf, inwieweit das UWG auf die Presse Anwendung findet, welche Konsequenzen zu gewärtigen sind und welchen Sorgfaltspflichten Journalisten zu genügen haben. Im Weiteren werden Vorschläge präsentiert, wie Konflikte zwischen der Presse und Wirtschaftssubjekten vermieden oder bewältigt werden können - ohne die Journalisten der Gefahr der Selbstzensur auszusetzen. Propagiert wird eine gut ausgebaute Presse-Selbstkontrolle, namentlich ein wirkungsvoller Presserat.