DE FR
Anmelden
Merkliste
Warenkorb
(leer)
Zur Fachbuchhandlung

    Der Schutz von Know-how nach schweizerischem und internationalem Recht

    Der Schutz von Know-how nach schweizerischem und internationalem Recht
    Sofort lieferbar
    CHF93.00
    In den Warenkorb

    Der Schutz von Know-how nach schweizerischem und internationalem Recht

    Erscheinungsjahr2000
    Auflage1. Auflage
    ISBN978-3-7272-0541-5
    SpracheDeutsch
    Seiten220
    ProdukttypBuch (Broschiert)
    Detailwarengruppe EU Recht

    Das TRIPS-Abkommen, welches für die Schweiz im Rahmen ihres Beitritts zur Welthandelsorganisation WTO am 1. Juli 1995 in Kraft getreten ist, verankert in Art. 39 einen internationalen Mindestschutz von Know-how als "vertrauliche Information". Vor diesem Hintergrund untersucht der Autor, welche Schutzmöglichkeiten für Know-how im Rahmen des geltenden schweizerischen Immaterialgüter- und Lauterkeitsrechts bestehen und inwiefern dieses den zwingenden Anforderungen des TRIPS-Abkommens gerecht wird. In einem zweiten Teil entwickelt der Autor ökonomische Vorgaben für einen verstärkten Schutz von Know-how und analysiert verschiedene Schutzmodelle (Gebrauchsmusterschutz bzw. "kleine" Erfindung, Technovation, verstärkter lauterkeitsrechtlicher Schutz) auf deren Vereinbarkeit mit diesen Vorgaben und dem TRIPS-Abkommen.