DE FR
Anmelden
Merkliste
Warenkorb
(leer)
Zur Fachbuchhandlung

    Art. 66bis StGB / Art. 54 f StGBneu - Betroffenheit durch Tatfolgen

    Art. 66bis StGB / Art. 54 f StGBneu - Betroffenheit durch Tatfolgen
    Sofort lieferbar
    CHF86.00
    In den Warenkorb

    Art. 66bis StGB / Art. 54 f StGBneu - Betroffenheit durch Tatfolgen

    Straftatfolgen als Einstellungsgrund und Strafersatz?
    Erscheinungsjahr2006
    Auflage1. Auflage
    ISBN978-3-7272-0468-5
    SpracheDeutsch
    Seiten410
    ProdukttypBuch (Broschiert)

    In welchen Fällen bleibt ein Täter gestützt auf Art. 66bis StGB von Strafverfahren oder Strafe verschont, weil er bereits durch die Folgen seiner Tat als hinreichend bestraft erscheint? Wie funktioniert die Anrechnung bei physischen, psychischen und materiellen Straftatfolgen? Schliesst, wenn ein Motorfahrzeuglenker als Tatfolge eine Querschnittslähmung erleidet oder seine Tochter überfährt, der Körperschaden bzw. die Trauer über den Tod des Kindes eine Strafverfolgung oder Bestrafung aus? Kann ein Sachschaden am Fahrzeug berücksichtigt werden? Welche konkreten Erledigungsformen kommen im Vorverfahren (Nichtanhandnahme, Überweisungsverzicht) und auf der gerichtlichen Beurteilungsstufe (Einstellung, Absehen von Strafe, Strafmilderung nach freiem Ermessen) in Frage? Der Autor klärt diese und weitere Problembereiche und entwickelt praktikable Anwendungskriterien für Strafverfolgungsbehörden und Gerichte. Ausserdem werden die Art. 52-55a StGBneu (Inkrafttreten am 1.1.2007) abgehandelt.

    E-Book

    Download Artikel
    Art. 66bis StGB / Art. 54 f StGBneu - Betroffenheit durch Tatfolgen
    Art. 66bis StGB / Art. 54 f StGBneu - Betroffenheit durch Tatfolgen
    Straftatfolgen als Einstellungsgrund und Strafersatz?
    Flückiger, Silvan
    Download in Judocu
    CHF86.00
    Auf die MerklisteIn den Warenkorb