DE FR
Anmelden
Merkliste
Warenkorb
(leer)
Zur Fachbuchhandlung

    Wirtschaftliche Betrachtungsweise und Durchgriff im Zivilprozess

    Wirtschaftliche Betrachtungsweise und Durchgriff im Zivilprozess
    Sofort lieferbar
    CHF68.00
    In den Warenkorb

    Wirtschaftliche Betrachtungsweise und Durchgriff im Zivilprozess

    Methoden, um den wirtschaftlichen Gegebenheiten bei der Anwendung des schweizerischen Zivilprozessrechts Rechnung zu tragen
    Erscheinungsjahr2005
    Auflage1. Auflage
    ISBN978-3-7272-0438-8
    SpracheDeutsch
    Seiten258
    ProdukttypBuch (Broschiert)

    Wirtschaftliche Betrachtungsweise und Durchgriff sind zwei Begriffe, die insbesondere im Steuer- und Privatrecht grosse Bedeutung erlangt haben. Durchgriffsprobleme können sich indes in jedem Rechtsgebiet stellen. So sind sie auch dem Zivilprozessrecht nicht fremd. In der vorliegenden Arbeit wird ausgehend von verschiedenen exemplarischen Beispielen (subjektive Tragweite von Schiedsvereinbarungen, örtliche Zuständigkeit, Kostensicherungspflicht, unentgeltliche Prozessführung und Rechtskraft) untersucht, ob und, wenn ja, wie im schweizerischen Zivilprozessrecht den wirtschaftlichen Gegebenheiten Rechnung getragen werden kann. Die Untersuchung zeigt, dass generelle Regeln nur mit Zurückhaltung aufgestellt werden können. Das Schwergewicht der Arbeit liegt deshalb in der Erarbeitung von Lösungen für konkrete Fragestellungen.

    E-Book

    Download Artikel
    Wirtschaftliche Betrachtungsweise und Durchgriff im Zivilprozess
    Wirtschaftliche Betrachtungsweise und Durchgriff im Zivilprozess
    Methoden, um den wirtschaftlichen Gegebenheiten bei der Anwendung des schweizerischen Zivilprozessrechts Rechnung zu tragen
    Zuber, Roger
    Download in Judocu
    CHF68.00
    Auf die MerklisteIn den Warenkorb